Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Erntedank 2017

Zusammenhang mit dem scheinbar schlechten Wetter, dem Insektensterben usw. erinnern? Man hörte sie das ganze Jahr über: der Winter – zu wenig Schädlinge, die erfroren sind; das Frühjahr – zu kalt, die Obstblüte ist entweder erfroren oder konnte nicht bestäubt werden; der Sommer – zu nass, das Getreide verfaulte auf den Feldern; der Herbst – war gar nicht gut.
Und dann komme ich am Erntedanksonntag in unsere Kirchen und sehe diese Pracht und frage mich, was wir Menschen manchmal für ein Problem haben.
Gut, vielleicht gab es dieses Jahr weniger Pflaumen und Äpfel, aber dafür bekamen wir anderes im Überfluss. Ich bin dankbar für diese ganz konkreten Anlässe, an denen ich sehen kann, wie Gott uns Menschen immer wieder segnet.
Ihnen möchten wir danken, für all diese Erntegaben, die uns auch dieses Jahr wieder gezeigt haben, dass Gott uns im Überfluss segnet.

Celine van der Hoofd
Fotos Doris Hennig

 

 

 

Letzte Änderung am: 13.11.2017