Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Abschied von Henry Sprenger

12 Jahre regionale Jugendarbeit, viele Fahrten nach Taizé und zum Kirchentag, unzählige Jugendfahrten, immer ein offenes Ohr, aufmunternde Worte und immer mit Humor und Spaß bei der Sache – das ist Henry Sprenger. Nach etlichen Jahren Jugendarbeit und noch vielen weiteren Jahren der ehrenamtlichen Arbeit in der Kirchengemeinde Großbeeren wird er nun einen neuen beruflichen Weg einschlagen.
Am Sonntag, dem 16.
 Mai 2021, verabschiedeten sich die Regionen Teltow, Ruhlsdorf, Güterfelde und Großbeeren von einem langjährigen Mitarbeiter, Kollegen und Freund. Es wurde ein Gottesdienst von den drei Pfarrern der jeweiligen Ortsteile in Zusammenarbeit mit den jungen Gemeinden organisiert. Wie viele Menschen Henry durch seine Arbeit erreichte, zeigte sich darin, dass viele Jugendliche und Erwachsene an diesem Tag zusammenkamen. Während der Gottesdienst mit toller Livemusik begleitet wurde – übrigens noch einmal vielen Dank an die Band – und rührende Worte gesprochen wurden, flossen bei der einen oder anderen Person auch mal ein paar Tränen.

Auch wir als junge Gemeinde von Großbeeren mussten uns von einem langjährigen Freund verabschieden. Was er uns allen bedeutet, kann man nicht in Worte fassen.

Doch eines bleibt noch zu sagen:

Lieber Henry, du wirst uns allen unglaublich fehlen und wir wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg nur das Allerbeste. Danke für die vielen Jahre, in denen du uns begleitet hast und für jeden guten Rat, den du uns mit auf den Weg gegeben hast. Unsere JG-Hütte steht immer offen für dich.

Jennifer Gertz und Maren Rademacher

RSSPrint

Letzte Änderung am: 24.06.2021