Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Bosnienhilfsprojekt – 19. Transport

Es geht wieder los. Auch wenn das Augenmerk verständlicherweise auf der Ukraine liegt, wollen wir unsere Partner in Bosnien nicht vergessen. Anfang Oktober wollen wir uns darum wieder auf den Weg machen. Zuvor aber muss gesammelt werden. Dazu steht die Pfarrscheune ab dem 11. Juli bereit. Kleidung und Hygieneartikel stehen ganz oben auf unserem Wunschzettel. Aus zolltechnischen Gründen haben wir uns entschlossen, Schulmaterial vor Ort zu kaufen. Dafür, für den Transport und für die Stipendien bitten wir deshalb auch um Geldspenden. Seit einigen Jahren unterstützen wir jugendliche Roma, die nach ihrer Schulausbildung auch eine Lehre absolvieren. Die Kosten für die Stipendien betragen zehnmal jährlich 50 Euro. Stolz können wir berichten, dass inzwischen zwei Jugendliche ihre Ausbildung beendet haben. Eine Krankenschwester und eine Gärtnerin sind zu verzeichnen.

Die Sachspenden können Sie vom 11. Juli bis zum 26. August, montags bis freitags, von 8.00 bis 18.00 Uhr
auf dem Pfarrhof abgeben.

Vor der Scheune steht ein Zelt bereit, um Ihre Sachspenden unterzustellen. Natürlich sind wir auch wieder darauf angewiesen, dass sich ausreichend helfende Hände finden, um die Spenden zu sortieren.

Das geschieht in der Pfarrscheune, ebenfalls wochentags zwischen 8.00 und 18.00 Uhr.

Falls Sie Interesse haben zu helfen, aber noch nicht wissen, was da auf Sie wartet, melden Sie sich bitte bei uns.

Telefonisch unter 033701/55413 oder per Email: ev-kirche-grossbeeren(at)gmx.de. Wir klären Sie gern über alles auf und sorgen dafür, dass Sie jemand einweisen kann. Der zweite große Abschnitt des Projektes wird dann das Packen der Pakete sein. Dieser Arbeitsgang steht im September an. Den entsprechenden Plan finden sie dann im nächsten Gemeindeblatt September/Oktober.

Alle uns bekannten Helfer laden wir zudem gesondert zu einem Treffen ein. Der Termin steht noch nicht fest, wird dann aber auch für Neueinsteiger auf der Homepage veröffentlicht und kann im Büro telefonisch oder persönlich erfragt werden.

Im Namen des Bosnienteams grüßt Sie
Pfarrer Christian Manntz

RSSPrint

Letzte Änderung am: 22.06.2022