Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Aktuelles aus dem GKR

Wie bereits in der Septembersitzung beschäftigte uns in der Novembersitzung die regionale Jugendarbeit. Der Kirchenkreis ist jetzt ein Stück weiter, denn alle beteiligten Gemeinden haben die anteilige Finanzierung zugesagt, so auch wir. Mit dieser Zusage kann jetzt die Stelle ausgeschrieben werden und wir hoffen, einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin für Herrn Sprenger zu finden. In unserer Gemeinde ist die Jugendarbeit durch Frau Rademacher und Frau Gertz weiterhin in guten Händen, jedoch ist ein hauptamtlicher Mitarbeiter für die überregionale Arbeit sicherlich wünschenswert.

Abschließen konnten wir ebenfalls die Vermietung der Pfarrwohnung und freuen uns, die Johanniter mit unserem Gemeindeschwesterprojekt in diesen Räumlichkeiten in Großbeeren begrüßen zu können.

Leider läuft die Umrüstung auf eine umweltfreundliche Heizung nicht so reibungslos wie gehofft. Mit dem bisher angedachten Standort ist die notwendige Baugenehmigung nicht ohne weiteres zu erhalten. Eine andere Lösung, die Pelletheizung in das Pfarrhaus in den Keller zu bauen und die Lagerung der Pellets auf dem Außengelände in sogenannten Sackcontainern zu platzieren, erfordert keine Baugenehmigung, so dass wir uns jetzt zu dieser Lösung entschieden haben.

Der Haushaltsausschuss des Kirchenkreises hat uns zugesagt, den Zuschuss auch im Jahr 2022 zu genehmigen.

Wie in jedem Jahr beschloss der GKR, wieder Weihnachtspäckchen für die JVA Heidering zu packen.

Wie alle Menschen, mussten auch wir uns in beiden Sitzungen mit den Coronaeinschränkungen beschäftigen. Wir hoffen, dass wir für die Gottesdienste und die anstehenden Veranstaltungen in der Advents- und Weihnachtszeit eine für alle akzeptable und vor allem schützende Lösung gefunden haben und diese der derzeitigen Entwicklung standhält. Wir bitten Sie aber, wenn möglich immer unsere Informationen auf der Homepage zu verfolgen, da dies unser Medium für die aktuellste Informationsvermittlung zur Zeit ist. Hinzugekommen als Informationsquelle ist der persönliche Newsletter für Sie, der ungefähr vier mal im Jahr über Aktivitäten in der Gemeinde informiert. So kann auch kurzfristig eine Vielzahl von Menschen informiert werden. Wenn Sie mitmachen wollen und auch unseren Newsletter gerne hätten, schauen Sie auf die Homepage, dort können Sie sich anmelden. Oder kommen Sie zu den Öffnungszeiten ins Pfarrbüro.

Nun gehen auch wir in die besinnliche Weihnachtszeit und wünschen allen einen guten Übergang in das Neue Jahr 2022 und: BleibenSie gesund.

Pfarrer Christian Manntz, Annette Bernard

Letzte Änderung am: 31.12.2021