Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Aktuelles aus dem GKR

In unserer Maisitzung beschlossen wir den Jahresabschluss 2017. Auch in diesem Jahr konnten alle Ausgaben durch die laufenden Einnahmen gedeckt werden. Allerdings sinken die Einnahmen seit Jahren kontinuierlich. Wir hoffen durch die Erschließung des Baugebietes am Heuweg den Pfarrsprengel langfristig finanziell zu stabilisieren. Am 23.5.2018 war unser Pfarrhaus Veranstaltungsort für einen Austausch zwischen dem Ministerpräsidenten Woidke und dem Kreiskirchenrat und den Gemeindekirchenräten der Teltower Region unseres Kirchenkreises. Es wurden drei Themenkomplexe besprochen: Arbeit für Geflüchtete, Kirche und Demokratie und die Herausforderung durch den Rechtspopulismus.
Aufgrund der buchhalterischen Umstellung der kirchlichen Verwaltung wurde eine Bewertungstabelle des gesamten immobilen Sachvermögens des Pfarrsprengels erstellt. Diese Aufstellung dient der zur Umstellung notwendigen Eröffnungsbilanz. Folge ist eine Neuberechnung der anzusparenden Rücklagen. Diese Rücklagen sollen dann der Instandhaltung dienen.
Wie Sie vielleicht schon gelesen haben, haben wir im Rahmen unseres Hilfsprojektes zwei Stipendien für Studierende bzw. Auszubildende in Bosnien ausgelobt. Diese Stipendien kommen Jugendlichen aus der Roma-Gemeinschaft zugute. Zu unserer großen Freude hat sich der Frauenstammtisch Großbeeren bereit erklärt, eines der Stipendien zu übernehmen. Hier sei an dieser Stelle dafür herzlich gedankt.
Im Juni begrüßten wir Frau Minke in unserer Sitzung. Sie berichtete über ihre kirchenmusikalische Arbeit. Außerdem konnten wir zur Kenntnis nehmen, dass die Sanierung unseres Taufsteins abgeschlossen ist. Die Sanierung hatte einen Umfang von 9000.– Euro und wir danken allen Spendern, die mitgeholfen haben. Bisher sind 4869.– Euro an Spenden zusammengekommen. Natürlich hoffen wir auf weitere Zuwendungen.
Auch bei uns hat die neue EU-Datenschutzverordnung Einzug gehalten. Vieles ist noch unklar und wir hoffen jemanden zu finden, der uns hilft und sich dieses Themas annimmt. Haben Sie Lust, uns zu unterstützen? Dann melden Sie sich bitte im Büro. Wir freuen uns sehr, dass wir im GKR durch Frau Silvia Scherb aus Birkenhain Unterstützung für Heinersdorf bekommen. Wir haben sie in den GKR berufen, weil der Heinersdorfer Kirchenälteste, Herr Orlowsky, aus Mangel an Bewerbungen nicht einmal einen Stellvertreter an seiner Seite hatte.

Pfarrer Christian Manntz, Annette Berard

 

Letzte Änderung am: 27.06.2018