Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Aktuelles aus dem GKR

Zum Jahresanfang gibt es noch nicht so viel zu berichten. Unsere Januarsitzung war zunächst mit abzuklärenden Formalien bestückt. Durch die neue Zusammensetzung des GKR mussten wir folgende Ämter neu vergeben: Vorsitzender und Wirtschafter ist Pfarrer Manntz. Die Stellvertretung übernimmt Frau Bernard. Als stellvertretender Wirtschafter verstärkt Herr Deckwerth die beiden. Weiterhin beschloss der GKR, dass bei Verhinderung von Ältesten die gewählten Ersatzältesten in der durch die Wahl festgelegten Reihenfolge als stellvertretende Mitglieder mit Stimmrecht tätig werden. Für einzelne Arbeitsaufgaben gibt es im GKR Arbeitsgruppen, die sich mit den einzelnen Themen näher beschäftigen:

·         Personal                     Frau Bernard,Frau Krug-Grabo,
                      
            Frau Möhlenkamp, Pfarrer Manntz

·         Immobilien                  Herr Brückner, Herr Deckwerth, Frau Meyer,                                 Frau Möhlenkamp, Pfarrer Manntz

·         Haushalt                     Frau Banholzer,Frau Bernard,Herr Brückner
           
                        Herr Deckwerth, Pfarrer Manntz

·         Friedhöfe                    Frau Bernard,Frau Grandke,Frau Hönicke,
                      
            Frau Scherb, Herr Schwab, Pfarrer Manntz

Auf der Kreissynode werden wir von Herrn Deckwerth, Frau Meyer und Frau Scherb vertreten sein. Als Vertreter wurden Herr Schwab und Herr Brückner gewählt.Im Kirchenkreis vertritt uns im Haushaltsausschuss Herr Deckwerth und als Vertretung Pfarrer Manntz. Im Bauausschuss des Kirchenkreises sind wir durch Herrn Flöter und als Vertretung mit Herrn Jänchen präsent. Für unsere Vertretung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit konnten wir Frau Belitz gewinnen. Im Bereich AG Ehrenamt vertritt uns Frau Harder, die von Frau Matthies vertreten wird.

Wir danken an dieser Stelle nochmals allen für ihre Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Erfreulicherweise wurden unsere Baumittel für die Heizungsanlage vom Kirchenkreis bewilligt. Über die beantragten Mittel für die Glocken wird auf der Sitzung im Februar entschieden, wenn die Höhe der zur Verfügung stehenden Baumittel für 2020 feststeht. Von der Kommune wurde uns ein Zuschuss in Höhe von 12.000 € zugesagt. Ja, es bleibt spannend im200sten Jahr der Schinkelkirche Großbeeren! Einige interessante Veranstaltungen sind geplant und wir hoffen, mit einer Spendenaktion auch unser Geschenk an die Kirche zu ihrem 200. Geburtstagverwirk-lichen zu können: Neue Glocken. Hierzu und auch zu den geplanten Aktionen werden Sie in Kürze mehr auf Plakaten und auf der Homepage finden.

 

Pfarrer Christian Manntz, Annette Bernard

Letzte Änderung am: 18.02.2020